Schlagwörter

, , , , , ,

Vor einigen Wochen habe ich mir im Onlineshop colours-and-friends ein paar schöne Dinge bestellt. Das Tolle daran ist, dass mir die sympatische Besitzerin, die auch noch den Blog blog.party-princess.de verfasst (und seit wenigen Tagen auch den Onlineshop www.party-princess.de betreibt), ein kleines Extra beigelegt hat. Und zum Dank dafür, habe ich nun die kleinen Baking Cases zum Backen verwendet und für den party-princess Blog kleine Zitronen-Mini-Kuchen gebacken. Ein positiver Nebeneffekt davon: Meine Grippe ist schon fast wie weg(gebacken). Ja, ich lag gestern ziemlich flach….„Armer Backbube“ denkt ihr jetzt bestimmt. Aber keine Angst, ich hab tolle Menschen um mich herum, die sich liebevoll um mich gekümmert haben. Und heute ist die Grippe schon fast wieder vergessen.

Ja Backen ist wie Medizin: Probiert es aus!

  • BACKEN zaubert eine glückliches Lächeln auf euer Gesicht.
  • BACKEN erfüllt den Raum mit einem unglaublichen Duft.
  • BACKEN zaubert ein leuchtendes Rot auf eure Backen.
  • BACKEN fördert die Kreativität.
  • BACKEN macht sexy!! (ja, wirklich)

Doch bevor wir nun zum Rezept kommen, befassen wir uns erstmal mit der Tortenplatte auf diesem Bild hier: Die ist nämlich ein echtes DIY-Stück. Ein Holzteller und ein Kerzenständer von einem bekannten schwedischen Möbelhaus, zusammengeklebt und angemalt. Die Idee hab ich natürlich von einem meiner Lieblingsblogs: Joannas liebesbotschaftBlog ist für mich eine wahre Inspiration und wird sich auch sehr auf die Einrichtung unsrer neuen Wohnung auswirken, die wohl endlich Ende Oktober fertig bezogen werden kann. Leider hab ich auf keinem einzigen Flohmarkt Holzteller und Kerzenständer gefunden, so wie das Joanna für die DIY-Tortenplatten empfohlen hat, darum musste das Möbelhaus herhalten. Aber ich bleibe weiterhin auf der Suche. Vielen Dank für diesen tollen DIY-Tipp. So kann jeder seine eigene Kreativität spielen lassen. Perfekt!

Zitronen-Mini-Kuchen

Zutaten:

  • 350 g  weiche Butter
  • 350 g  Zucker
  • 350 g  Mehl
  • 6 Eier
  • 2 Bio-Zitronen + Saft davon
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Pck.  Backpulver
  • 1 Fläschen Zitronenaroma
  • 300 g Puderzucker

Zubereitung:

Schritt 1: Butter, Zucker, Vanillinzucker & Zitronenaroma zu einer glatten Masse verrühren. Die Eier einzeln unterrühren (jeweils 30 Sekunden).

Schritt 2: Mehl & Backpulver mischen & sieben. Unterrühren. Saft & Schale von 1 ZITRONE hinzufügen. Alles schön verrühren.

Schritt 3: Teig in Baking-Cases füllen und bei 160 Grad (Umluft) ca. 30 Minuten backen. (einfach den Stäbchentest machen, wenn sie schön goldgelb sind) Nach 15 Minuten Backzeit die kleinen Küchlein einmal der Länge nach einschneiden.

Schritt 4: Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen. Den Puderzucker mit dem Saft und der Schale der 2.Zitrone vermischen und über die ausgekühlten Mini-Kuchen streichen. Mit Zitronenschale garnieren.

Die kleinen Küchlein sind der Star auf jeder Party und mit einem Haps sind die im Mund. Auch prima zum Mitnehmen für ein Picknick oder eine Party im Freien. Und mal ehrlich: Ich kenne niemanden, der Zitronenkuchen nicht mag, ihr etwa? Und ich finde, sie passen perfekt in die kleinen Baking Cases. Schaut doch auch einfach mal auf dem Blog party-princess vorbei, dort könnt ihr euch jede Menge Inspirationen holen, wenn mal wieder eine Party am Start ist. Und die passenden Accessoires dazu findet ihr auf www.party-princess.de.

Und nun holt mich das Fieber doch wieder ein. Oder ist es nur die Hitze in der Wohnung? Bei fast 30 Grad Aussentemperatur und 160 Grad Backofenhitze könnte das tatsächlich auch nur eine Fieberillussion sein. Aber sicher ist sicher, ab ins Bett mit mir.

May the whisk be with you,

Euer Backbube

Advertisements