Schlagwörter

, , ,

Post aus meiner Küche ist einfach eine geniale Erfindung. Man bekommt eine Tauschpartnerin, oder einen Tauschpartner und darf die- oder denjenigen mit Köstlichkeiten aus der eigenen Küche beglücken. Und das Tolle ist, man bekommt auch ein Paket aus der „fremden“ Küche der Tauschpartner. Das ist wie Weihnachten mitten im Jahr (bzw. jetzt wie Weihnachten kurz vor Weihnachten). Ich habe meiner Tauschpartnerin Clara vom Blog tastesheriff ein wunderbares kleines Weihnachtspaket zusammengestellt. Heute stelle ich euch das 1.Rezept vor. Eiskristall-Kekse mit Eisbonbon-Splittern & süßem Schnee.

Eiskristalle mit Eisbonbon-Splittern & süßem Schnee - TitelbildAls Basis habe ich das Lieblings Zucker Cookies-Rezept aus dem Buch „klitzekleine Glücklichmacher“ von Dani vom klitzeklein(en) Bog verwendet. (das Buch ist ein absolutes MUST HAVE!!!!). Sie sind super leicht zu machen und schmecken einfach himmlisch. Und sind mittlerweile meine Lieblingscookies geworden. Danke Dani, für’s Rezept.

Eiskristalle mit Eisbonbon-Splittern & süßem Schnee - lecker

Eiskristalle mit Eisbonbon-Splittern & süßem Schnee

Zutaten:  (Lieblings Zucker Cookies von Daniela Klein, klitzeklein(es) Blog)

  • 230 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 165 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1/2 TL flüssiges Vanilleextrakt
  • 475 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung (Kekse):

Schritt 1: Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Butter und Puderzucker cremig rühren. Das Ei in einer separaten Schüssel mit dem Vanilleextrakt verquirlen und gründlich in die Butter-Zucker-Mischung einarbeiten

Schritt 2: Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Nach und nach zu der Butter-Zucker-Mischung geben und mit den Händen zu einem festen Teig kneten. Klebt der Teig an den Fingern, kann man noch etwas Mehl hinzugeben. Den Teig 2 Minuten ruhen lassen.

Schritt 3: Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa 6mm dick ausrollen. Die gewünschte Plätzchenform (in diesem Fall Eiskristalle) ausstechen und auf das Backblech legen. Die Cookies im Ofen 7-8 Minuten backen. Achtung! Sie sollten nicht braun werden (ich hab nen ziemlich neuen Ofen und muss daher immer 20 Grad weniger aufheizen als angegeben, denn sonst werden die Cookies schon nach 5 Minuten braun.) Die Kekse auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Dekorieren sollte man sie erst am nächsten Tag. So vermeidet man, dass das Fett der Kekse den Zuckerguss verfärbt.

Eiskristalle mit Eisbonbon-Splittern & süßem Schnee - 3 Kekse

Kommen wir nun zur Dekoration, dafür braucht ihr:

  • 150 g Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • ca. 150 g Ice-Bonbons (z.B. von Storck)
  • einige Teelöffel süßer Schnee (<- bekommt ihr z.B. hier)

Schritt 1: Backofengrill vorheizen. Bonbons im Mixer zu sehr feinem Pulver zermahlen. Mit einem Sieb gleichmäßig (ca.1mm dick) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streuen, und 20 Sekunden schmelzen lassen. Die Zuckermasse darf nicht anfangen zu karamellisieren, also nicht braun werden. Herausnehmen, erkalten lassen, vom Papier lösen und etwas zerkrümeln.

Schritt 2: Aus dem Puderzucker und dem Zitronensaft einen festen Zuckerguss herstellen, auf die Hälfte der Plätzchen auftragen und sofort mit den Bonbon-Splittern bestreuen. Die Splitter sollten nicht zu groß und zu spitz sein, sonst besteht Verletzungsgefahr im Mund. Und auch nicht zu klein, denn man kann die sich tatsächlich in die Finger ziehen.

Schritt 3: Nun die übrigen Plätzchen mit Zuckerguss verzieren und mit süßem Schnee bestreuen. (Süßer Schnee sieht aus wie Puderzucker, bleibt aber auf feuchten Oberflächen formstabil und löst sich nicht auf – sehr praktisch auch für Torten)

Eiskristalle mit Eisbonbon-Splittern & süßem Schnee - Verpackung

Das war’s schon. Ich hatte wirklich sehr viel Spaß beim Verzieren der Cookies und die  Eisbonbon-Splitter sehen einfach immer wieder super aus auf Weihnachtsplätzchen. Ich hoffe, dass Clara die Eiskristalle gefallen und dass sie ihr schmecken. Wie ihr die Cookies schön verpacken könnt, seht ihr auf dem letzten Bild. Beim nächsten Mal stell ich euch Teil 2: „Marzipan-Nougat-Schnitten“ vor. Freut euch drauf.

Må piskeriset være med dig (dänisch),

Euer Backbube

Advertisements